14.07.2021: Vielen Dank 2 AAA Culture Blues Acts in den Top 10, vier in den Top 20 der Juli-Wertung der Bluestime Charts 

 

Vielen Dank für Euer Streaming!

Bluestime Charts auf Basis der öffentlichen Spotify-Streamingzahlen - 4 AAA Culture Blues Acts in den Top 20:

City Blues Connection hält #4

Natural Blues hält #5

Van Dyck Inc. verbessert sich um 2 Plätze auf #13

Wolfgang Kalb #15

VIELEN DANK AN ALLE FREUNDE UND FANS!!!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr unsere Musik weiterhin spielt:

 

Spotify: https://spoti.fi/2TdeXVe

 

Weitere Streamingplattformen: http://hyperurl.co/20jhf8

 

 

 

 

   


    

 

 

Neue Artikel und Recherchen von Der SchoTTe - Roland Koch verfügbar

 

Neu im AAA Culture Musik-Archiv:

Unter anderem ist seit heute ein Artikel zur Geschichte von "Shake Your Moneymaker" und dem gleichnamigen Album von The Black Crowes verfügbar.

In Zusammenarbeit mit Der SchoTTe veröffentlicht AAA Culture Beiträge zur Unterstützung der Blues-Szene auf verschiedenen Plattformen sowie im AAA Culture-Archiv. 

siehe: AAA Culture Archiv

 

 

Foto: Roland Koch

 

 

Gemeinsame Artikel und Recherchen von Der SchoTTe und Norbert Egger  

 

In Zusammenarbeit mit Der SchoTTe veröffentlicht AAA Culture Beiträge zur Unterstützung der Blues-Szene auf verschiedenen Plattformen sowie im AAA Culture-Archiv.

Die Premiere fand in Form einer gemeinsamen Recherche und Veröffentlichung zu Louisiana Red statt,

siehe: AAA Culture Archiv

und: https://www.rockzirkus.de/blog/2021/04/louisiana-red-back-to-the-blues-roots-3/

 

Deutschland war sein Königreich, Europa schätzte seinen starken Blues

Der SchoTTe  

Anfang der 80iger, also vor jetzt immerhin 40 Jahren migrierte ein US-Blues-Musiker nach Deutschland. Danach hatte er viele Jahre die deutsche Blues-Szene entscheidend mitgeprägt und – was Vielen nicht so bekannt ist – parallel auch in der US-Szene eine überaus nennenswerte Rolle gespielt. Die Rede ist von Iverson Minter besser bekannt unter seinem bekanntesten Pseudonym als Louisiana Red.

Iverson Minter wurde am 23. März 1932 in Bessemer, Alabama (USA) geboren. Seine schwierige Kindheit begann unmittelbar: Eine Woche nach seiner Geburt starb seine Mutter. Sein Vater wurde 1937 vom Ku-Klux-Klan ermordet. Er wuchs zunächst in schwierigen Verhältnissen bei Verwandten auf und erfuhr als Kind früh häusliche Gewalt. Drei Jahre seiner Kindheit musst Iverson in Waisenhäusern verbringen, bevor er danach dann bis 1940 bei seiner Großmutter Julia in Pennsylvania aufwuchs. Sein Opa nannte ihn: Little Louisiana Red Hot Sauce. Dann begegnete er Muddy Waters ...

weiterlesen ...

 

 

 

 

Gemeinsame Artikel und Recherchen von Der SchoTTe und Norbert Egger - neue Artikel von Roland Koch verfügbar

 

In Zusammenarbeit mit Der SchoTTe veröffentlicht AAA Culture Beiträge zur Unterstützung der Blues-Szene auf verschiedenen Plattformen sowie im AAA Culture-Archiv.

Die Premiere fand in Form einer gemeinsamen Recherche und Veröffentlichung zu Louisiana Red statt.

Neu im Archiv:

  • Animals & Friends

 

  • Chris Rea

 

  • Norbert Egger (Interview Roland Koch)

 

  • The Double Vision - Stephan Graf’s Double Vision

 

siehe: AAA Culture Archiv

u.a. mit Fotos von

Alexandre Bouche

Marvin Brauer

Mary Jane Dooble

Susi Graf

 

 

 

 

  

 

 

Foto: Marvin Brauer

Foto: Alexandre Bouche

Foto: Mary Jane Dooble

Foto: Susi Graf

Foto: Marvin Brauer