zurück zu Musik/Künstler, Klassik

Dmitry Iogman (Tenor)

Der in Weissrussland geborene Tenor studierte Gesang an der Universität von Connecticut (USA). Nach dem Abschluss übersiedelte er nach Russland und trat bei den wichtigsten Opernveranstaltungen Russlands sowie der Ukraine auf.

Von 2008 bis 2010 war Dmitry Iogman Solist im Galina Vishnevskaya Opera Theater in Moskau, wo er an allen großen Produktionen teilnahm und Meisterklassen von Mauro Trombetta, Eugene Kohn, Badri Maisuradze, Sherrill Milnes, Tito Capobianco and Galina Vishnevskaya absolvierte. Es folgten Engagements in verschiedenen Operhäusern, wo sein breit gefächertes Repertoire zum Einsatz kam. 2010 wurde er Mitglied von Opera Tampa’s New Artists.

2011 gab Dmitry Iogman sein Debüt in Moskau als Mozart in „Mozart und Salieri“ und Lensky in „Eugene Onegin“ auf einer Tour durch Russland und die Ukraine. Weitere Rollen waren Gastone in „La Traviata“ mit der Opera Tampa (Florida, USA) und im Sommer 2012 Arlecchino in „I Pagliacci“ am Minnesota “Northern Lights” Opera Festival. Außerdem wirkte er beim Festival d’Aix en Provence und in der Opera de Lyon unter der Leitung von William Kentridge and Kazushi Ono in Dmitry Shostakovich’s „Die Nase“ mit. Dmitry Iogman erhielt den zweiten Preis beim Jacob Pustina-Gesangswettbewerb. 2013.

www.facebook.com/dmitry.iogman

   

zurück zu Musik/Künstler, Klassik