AAA Culture Künstler

Die AAA Culture Klassik-Acts: Die Vielfalt der Klassik!

Corinna Ruba

Programme mit der charismatischen Sopranistin:

  • Ganymed: Das Programm, gleichnamig mit dem ersten Album "GANYMED", bietet eine Auswahl aus Liedern und Menuetten von Franz Schubert, gesungen von Corinna Ruba (Sopran)
  • Französische Lieder, gesungen von Corinna Ruba (Sopran)
  • Mozart-Lieder und Arien, gesungen von Corinna Ruba (Sopran)

Corinna Ruba wurde in München geboren und studierte am Mozarteum in Salzburg, wo sie u.a. bei Prof. Boris Bakow, Prof. Barbara Bonney sowie beim Lied-Papst Wolfgang Holzmair studierte. Bonney nennt sie auch heute noch ihre Favoritin im Liedgesang: „Sie hat diese natürliche wundervolle Art zu phrasieren und dazu diese Engelsstimme wie keine Andere“. Zu ihren Fans gehören Klassikliebhaber, aber auch diejenigen, die mit klassischer Musik nichts am Hut haben, weiß die charismatische Sängerin mit der samtig, melancholischen Stimme sowie ihrer unglaublichen Bühnenpräsenz in ihren Bann zu ziehen.

 

Booking: AAA Culture GmbH, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: +49 178 144 88 56 / +43 655 835 065 

Elena Kononenko

Programme mit der hervorragenden russischen Kammersängerin:

  • Tschaikowsky: Wer könnte Lieder des grossen Komponisten besser darbieten, als die rusische Kammersängerin Elena Kononenko?
  • Wagner-R.-Strauss-Programm, gesungen von Elena Kononenko (Sopran) mit Begleitung
  • Italienische Nacht: Ein Abend mit berühmten Opern Arien aus Italienischen Opern von Bellini, Verdi, Puccini, gesungen von Elena Kononenko (Sopran) 
  • Italienische Nacht: Ein Abend mit berühmten Arien und Duetten aus Italienischen Opern, gesungen von Elena Kononenko (Sopran) und Paolo Lardizzone (Tenor) 
  • So schön! So wütend! So lieb! - Frauenwelt in den Mozart-Opern: Berühmte Opernarien aus der Opern Die Zauberflöte, Hochzeit des Figaro, Don Giovanni und Idomeneo, gesungen von Elena Kononenko (Sopran)
  • Reise in die Opernwelt: Berühmte Arien aus der Oper von ab Monteverdi bis zu Richard Strauss (Monteverdi, Händel, Mozart, Beethoven, Verdi, Wagner. Tschaikowsky, Puccini, Richard Strauss), gesungen von Elena Kononenko (Sopran) 
  • ... und meine Seele spricht: Die russische Kammersängerin Elena Kononenko präsentiert mit ihrem Programm "... und meine Seele spricht" eine Herzensangelegenheit: Bach-Kantaten auf höchstem Niveau. 

Elena Kononenko wurde in Minsk (Weissrussland) geboren, studierte in Moskau bei Elena Obolenskaya an der Gnessin Akademie Gesang und absolvierte zusätzlich bei Ludmila Shelomenzeva an der staatlichen Musikakademie in Minsk das Studium als Konzertpianistin. Sie besuchte Meisterkurse bei Francisco Araiza, Grace Bumbry u.a.

Sofort nach Abschluß ihres Studiums wurde sie von der Moskauer Kammeroper unter engagiert und feierte Erfolge in vielen bedeutenden Opernhäusern rund um die Welt. Nach erfolgreichen Konzerten in Moskau und St. Petersburg zusammen mit José Carreras, sowie gemeinsame Auftritte mit Roberto Alagna und Simon Estes, wurde Elena Kononenko vom Bolschoi Theater als Gast eingeladen.

Seit 2008 lebt Elena Kononenko in Salzburg und führt von dort aus ihre internationale Tätigkeit als Konzert- und Opernsängerin fort. Ihr Repertoire umfasst sowohl die führenden Sopran-Partien der italienischen Oper(Violetta,Tosca,Leonora,Aida) als auch Werke u.a. von Mahler, Denisov, Schnittke und Schostakowitsch. Für ihre künstlerischen Leistungen wurde Elena Kononenko vom russischen Staat mit dem Titel Verdiente Künstlerin der Russischen Föderation ausgezeichnet.

Für das vollständige Curriculum Vitae von Elena Kononenko bitte hier klicken

 

Fotos: Susi Graf

 

Booking: AAA Culture GmbH, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: +49 178 144 88 56 / +43 655 835 065   

Javus Quartett: Kammermusik auf höchstem Niveau

Marie-Therese Schwöllinger, Alexandra Moser, Anuschka Cidlinsky und Oscar Hagen sind das Javus Quartett aus Salzburg.

Die vier jungen Musiker spielen schon seit vielen Jahren in verschiedensten Besetzungen miteinander und gründeten 2013 das Javus Quartett. Das Quartett wurde maßgeblich in ihrer Entwicklung durch Lukas Hagen und Rainer Schmidt beeinflusst. Mit den beiden Mitgliedern des Hagen Quartetts studieren sie an der Universität Mozarteum Salzburg Kammermusik. Weiters sind Alexandra und Marie-Therese beide langjährige Studenten von Lukas Hagen.

Das Javus Quartett arbeitet mit den renommiertesten Kammermusikprofessoren der Welt. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit im In-und Ausland  wurde das Quartett 2017 beim Kammermusikwettbewerb C.R.D.M in Udine mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

 

Booking: AAA Culture GmbH, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: +49 178 144 88 56 / +43 655 835 065   

Classic Rocks: Wir vergeigen nix!

Welcher Event auch immer, ob Taufe, Hochzeit, Firmenjubiläum, Party oder Dinnerveranstaltung: die passende musikalische Umrahmung macht Ihr Fest einzigartig und bleibt so in bester Erinnerung! Das Quartett Classic Rocks bietet Crossover, Klassik bis Pop und lässt Ihren Event zu einem unvergesslichen Highlight werden.

 

Foto: (C) MI7, Max Pataly-Fejes, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, All Rights Reserved

Booking: AAA Culture GmbH, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: +49 178 144 88 56 / +43 655 835 065  

 

Weitere AAA Culture Klassikkünstler:

Angelo da Silva (Gitarre)

Der Gitarrist und Komponist Angelo da Silva ist gebürtiger Brasilianer. Mit 14 Jahren entdeckte er seine Liebe zur Gitarre und begann – neben der klassischen Ausbildung – Flamenco-Gitarre zu lernen. Mit 19 Jahren gab er bereits selbst Gitarrenunterricht. Nach dem Studium folgten ab 1999 zahlreiche Solokonzerte sowie Auftritte in ganz Brasilien. 2005 produzierte er das Album “ Notas por gostar” mit Interpretationen brasilianischer Musik und europäischer Klassik. 2006 und 2008 folgten die ersten beiden Alben mit Eigenkompositionen, “Meu Violao” und “Lembrancas do Passado”. 2010 ging Angelo da Silva nach Europa, um sein musikalisches Repertoire zu erweitern.

... mehr zu Angelo da Silva

 

 

Dana Hammett (Sopran)

Die amerikanische Sopranistin begann 2003 ihr Studium in Chicago (Chicago College of Performing Arts) bei Michael Best.

In Italien (Viterbo) sang sie 2011 im Opernstudio "International Lyric Academy Roma" und erlernte die Rollen der Papagena und Pamina. Im selben Jahr ging sie nach Weimar um dort im Opern-studio "Lyric Operastudio Weimar", ihr Repertoire zu erweitern (Barbarina, Despina, Susanna).

Um sich musikalisch weiterzubilden wechselte sie 2012 schließlich nach Salzburg um dort bei Prof. Barbara Bonney zu studieren. Im Dezember sang sie die Rolle 

... mehr zu Dana Hammett

 

  

Dmitry Iogman (Tenor)

Der in Weissrussland geborene Tenor studierte Gesang an der Universität von Connecticut (USA). Nach dem Abschluss übersiedelte er nach Russland und trat bei den wichtigsten Opernveranstaltungen Russlands sowie der Ukraine auf.

Von 2008 bis 2010 war Dmitry Iogman Solist im Galina Vishnevskaya Opera Theater in Moskau, wo er an allen großen Produktionen teilnahm und Meisterklassen von Mauro Trombetta, Eugene Kohn, Badri Maisuradze, Sherrill Milnes, Tito Capobianco and Galina Vishnevskaya absolvierte. Es folgten Engagements in verschiedenen Operhäusern, wo sein breit gefächertes Repertoire zum Einsatz kam. 2010 wurde er Mitglied von Opera Tampa’s

... mehr zu Dmitry Iogman

 

  

Elena Kononenko (Sopran)

Die in Minsk (Weißrussland) geborene Sopranistin Elena Kononenko studierte Gesang im Musikfachhochschule "Glinka" in Minsk ihrer Heimatstadt bei Olga Lukyanenok und absolvierte ihr Gesangsstudium in Moskau an der Gnessin Akademie bei Elena Obolenskaya. Das Studium als Konzertpianistin schloss sie an der staatlichen Musikakademie in Minsk bei Ludmila Shelomenzeva ab. Elena Kononenko besuchte Meisterkurse bei Francisco Araiza, Grace Bumbry, Adriana Stamenova Porta u.a.

 

Sofort nach Abschluß ihres Studiums wurde sie von der Moskauer Kammeroper engagiert, wo sie bis 2007 auf zahlreichen Tourneen in bedeutenden Opernhäusern (Teatro Colon Buenos Aires, Grand Theatre Bordeaux,

... mehr zu Elena Kononenko

 

Fernando Araujo (Bariton)

Der aus Sao Paulo, Brasilien, stammende Bariton und Pianist Fernando Araujo begann bereits im Alter von sieben Jahren mit dem Klavierunterricht und mit elf Jahren widmete er sich dem Studium der Komposition. Seine erste Opernpartie sang er mit  mit zwölf und war der Dritte Knabe in Mozarts „Die Zauberflöte“. Kurz darauf war er Preisträger von internationalen Jugend-Musikwettbewerben in Brasilien und in den USA, und das als Sänger und Pianist zugleich. Dabei sammelte er seine ersten Bühnenerfahrungen. Er absolvierte sein Bachelor of Music-Studium an der Indiana University, wo seine Lehrer KS James King und Carlos Montanè (Gesang) und Menahem Pressler (Klavier) und Gyorgy Sebök (Kammermusik) waren. An der Universität Mozarteum Salzburg studierte er Gesang bei Boris Bakow und KS Lilian Sukis, Lied und Oratorium bei Wolfgang Holzmair und schloss sein Magisterstudium Gesang mit Auszeichnung ab.

Seine berufliche Laufbahn begann er als Pianist und Vocal Coach: an der Indiana University war er Studienleiter der Gesangsklasse der legendären Sopran und Pädagogin,Virginia Zeani. Bisherige Höhepunkte seiner Laufbahn als Pianist waren ...

... mehr zu Fernando Araujo

 

 

Luz Leskowitz (Violine)

wurde in Salzburg als Sohn einer Musikerfamilie geboren und erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Geigenunterricht bei Prof. Turner, später am Mozarteum bei Prof. Müller. Mit 13 Jahren Fortsetzung der Studien bei Vasa Prihoda und später bei Riccardo Odnoposoff an der Musikakademie in Wien (zeitgleich Besuch des Gymnasiums in Salzburg), bei Ernst Wallfisch in Salzburg und Luzern und bei Yehudi Menuhin in London, dazu Lehrtätigkeit an der Menuhin-Schule in London. Nach glänzenden Debuts in London, New York, Wien, Berlin, Milano usw. führten ihn Konzertreisen durch ganz Europa, in den Vorderen Orient, nach Afrika, in die USA, nach Südamerika, in den Fernen Osten, nach Russland

... mehr zu Luz Leskowitz

 

 

Sascha Tekale (Tonmeister/Gitarrist)

Geboren in Trier, aufgewachsen in München, nahm Sascha Tekale schon früh Privatunterricht mit dem Instrument Gitarre. Es folgten Preise bei Jugend Musiziert und Solo und Duo- Kategorien. Seinen Magister im Konzerfach Gitarre schloß er unter Eliot Fisk an der Universtität Mozarteum Salzburg ab. Dort ergab sich eine lehrreiche Zusammenarbeit nicht nur mit Gitarristen wie Eliot Fisk, Ricardo Gallen, Augustin Wiedemann und Marie Isabell Siewers, sondern auch mit z.B. Rainer Schmid, Howard Penny und vielen anderen.

... mehr zu Sascha Tekale